Hotline: 09225 - 956 943 0

innerhalb Deutschlands

kostenloser Versand

1 Monat

Widerrufsrecht

über 12 Jahre

Branchenerfahrung

Warenkorb
0 Artikel

Ihr aktueller Standort:

Exterieur

K--hlergrill

Kühlergrill

Bitte wählen Sie Ihr Auto aus.

Bereits die ersten Automobile aus dem 19. Jahrhundert hatten einen Kühlergrill, der damals allerding nur wenig mit den heutigen Ausführungen zu tun hatte. Sie dienten in erster Linie zum Schutz vor möglichen Fremdkörpern die in den Kühler hätten gelangen können. Eine Überhitzung der Kühlerlamellen aufgrund von Schmutzablagerungen, die in der Vergangenheit stärker gegeben waren als auf den heutigen Asphaltstraßen, hätten zu einem Überhitzen des Motors geführt und ihn geschädigt. Kleine Steine wurden damals ebenfalls ferngehalten, die große Schäden oder ein Leck verursachen hätten können. Somit wurde ein ausreichender Schutz der Motorkühlung gewährt. Der Grill übernimmt diese Aufgabe noch heute, doch bestimmt ebenso das Design des Fahrzeugs.

Funktion eines Kühlergrills

Der heutige Kühlergrill steht über dem Lufteinlass, der den Kühler mit Luft versorgt. Aus diesem Grund wird er von vielen Unternehmen wie Audi oder BMW rein zu Designzwecken eingesetzt. Eine Kombination aus Design und Lufteinlass ist zwar immer noch vorhanden, doch gehen gerade die Hersteller von Luxusautos den separaten Weg. Die Luftzufuhr für den Motor wird über mehrere Wege sichergestellt. So können die Designer der Automarken das markante Designelement Kühlergrill nach belieben gestalten und müssen sich nicht ausschließlich nach technischen Notwendigkeiten richten. Viele bekannte Marken nutzen den Kühlergrill als Wiedererkennungsmerkmal über alle Fahrzeugklassen hinweg. Nicht nur bei den ab Werk produzierten Fahrzeugen spielt die vordere Fahrzeugpartie eine ausschlaggebende Rolle, auch in der Tuningszene wird dieses Designelement gerne verändert.

Einbau eines Kühlergrills

Für den ambitionierten Tuner ist der Austausch des Kühlergrills bei den heutigen Fahrzeugen kein Problem mehr. Nach dem Öffnen der Motorhaube werden die sogenannten Spreizknöpfe gelöst, die für den Halt des Grills sorgen. Je nach Modell ist die Anzahl verschieden und auch der Einbau kann immer ein wenig variieren. Der neue Grill wird in die Spreizknöpfe gesetzt und eingedrückt, bis er klickt.

Der Designfaktor

Ein Kühlergrill soll imposant sein. Er präsentiert die Front des Autos. Diese selbst zu gestalten ist mit der richtigen Erfahrung möglich. Tuner setzen hier je nach Modell auf einen bestimmten Typ des Grills. Ein Hummer nutzt einen rechteckigen, sehr massigen Grill, der alles aushält, während der Golf auf ein schlankes Design setzt. Unzählige Designs sind möglich und der Tuner kann hat die Möglichkeit seinem Auto einen individuellen Style zu verleihen.

Anders als bei Serienfahrzeugen ist es bei getunten Fahrzeugen oft gewünscht, dass das Emblem des Herstellers vom Fahrzeug verschwindet. Im Fachjargon spricht man vom sogenannten „Cleanen“. Vor allem an der Front des Fahrzeugs stört dabei das Markenlogo. Daher verzichten Hersteller von Tuning-Kühlergrills komplett auf die Einbindung von Emblemen. Alle Grills sind komplett clean.